Wie wird dein YouTube Video besser gefunden?

| 20. Juli 2013 | Ein Kommentar

Natürlich gibt es nichts besseres als ein gutes Video um Erfolg zu haben. Doch gerade in den Anfängen merken kleinere Let’s Player immer wieder, wie schwer es ist bei YouTube gefunden zu werden. Je größer und beliebter die Stars wie Gronkh werden, desto schwieriger wird es für kleine Let’s Player hervorzustechen. Dieser Artikel soll euch noch ein paar Tipps mitgeben, wie ihr von Anfang an alles richtig machen könnt.

YouTube Logo

Erfolgsfaktoren für ein Video

Die folgenden Faktoren sind keineswegs Garanten für einen Erfolg, können euch jedoch den entscheidenden Vorteil gegenüber gleichwertigen Videos geben:

Hohe Priorität

  • Titel: Ein Aussagekräftiger Titel ist entscheidend. Er muss einerseits die Keywords enthalten, für die das Video gefunden werden soll, muss auf der anderen Seite auch neugierig machen und zum Klick anregen.
  • Video-Beschreibung: Auch die Videobeschreibung wird oft vernachlässigt. Hier solltet ihr das Video so gut wie möglich beschreiben und euch die Mühe machen auch hier die wichtigen Keywords in einem flüssigen Text unterzubringen. Außerdem könnt ihr hier auch Links zu eurer Webseite oder dem Facebook-Profil einbauen.
  • Frequenz: Ihr solltet in eurem Kanal möglichst regelmäßig Videos herausbringen. Wenn ihr einen Let’s Play Kanal habt, solltet ihr mindestens ein Video pro Woche herausbringen. Das schafft Stabilität und eure Abonnenten können sich darauf einstellen. Je häufiger, desto besser! Aber übernehmt euch nicht, sonst könnt ihr die Geschwindigkeit später nicht halten.
  • Video Engagement: Kommen eure Views nur von ein paar wenigen Videos oder verteilen sie sich über den ganzen Kanal? Wenn die Views nur von ein paar vereinzelten Videos kommen, schaut euch an, was ihr hier richtig gemacht habt und wendet dies auch auf die anderen Videos an.
  • Views: An den Views erkennt ihr, wie viele Leute sich das Video bereits angesehen haben. Dieser Faktor hat immer noch starken Einfluss auf euer Ranking bei YouTube. Ihr solltet also versuchen hier so viele Views wie möglich zu erhalten.
  • Zuschauerbindung: Neben den View bewertet YouTube mittlerweile auch die Zuschauerbindung. Dieser Wert sagt aus, wie lange sich die Zuschauer dein Video ansehen. Je länger dieses zuschauen, desto besser. Klicken die Zuschauer nach den ersten Sekunden weg, ist dies ein negatives Zeichen für YouTube.
  • Kommentare: Bringt die Zuschauer dazu einen Kommentar zu hinterlassen. Nutzt dazu auch direkte Aufforderungen im Video, übertreibt es aber nicht. Die Kommentare sind auch ein Zeichen dafür, dass euer Video relevant ist.
  • Teilen: Bringt eure Zuschauer dazu das Video mit ihren Freunden zu teilen. Ein Video das geteilt wird, kann so schlecht nicht sein. Das denkt sich zumindest auch YouTube!
  • Liken: Genau wie das teilen, zählt der obligatorische Daumen nach oben zu den wichtigen Rankingfaktoren. Bringt eure Zuschauer also dazu das Video positiv zu bewerten.

Mittlere Priorität

  • Tags: Zu jeden Video könnt ihr Schlagwörter angeben. Verwendet hier die Begriffe, für die ihr gefunden werden wollt. Die wichtigsten Begriffe natürlich zuerst.
  • Video-Transkript: Sicherlich bei Let’s Play ist es etwas übertrieben, bei anderen Formaten durchaus empfehlenswert, den gesprochenen Text in das Feld „Video-Transkript“ einzugeben. Somit weiß auch YouTube, worum es geht und die Barrierefreiheit ist gegeben. Zusätzlich lässt sich das Video nun mit Untertiteln versehen.
  • Thumbnail: Erstellt ein Thumbnail, das zum klicken anregt! Das Thumbnail sollte beim Zuschauer das Gefühl erzeugen, dass er unbedingt wissen will, worum es in dem Video genau geht.
  • Abonnenten: Versucht eure Abonnentenzahl zu erhöhen. Das mag anfangs recht schwer sein, also weist in euren Videos darauf hin. Abonnenten sehen sich mehr Videos von euch und sind evtl. auch eher dazu bereit mal ein Video zu teilen.
  • Kanal Views: Auch die Views die euer Kanal hat, sind ein Faktor, den YouTube berücksichtigt. Je mehr Views in deinem Kanal vorhanden sind, desto eher kann man dir vertrauen, dass du keinen Quatsch verzapfst.
  • Like/Dislike Verhältnis: Ihr könnt es mit euren Let’s Plays nicht jedem recht machen. Wichtig ist nur, dass die Likes oder „Daumen hochs“ überwiegen. Je mehr, desto besser.
  • Videoantworten: Bei Let’s Plays wird es schwer Videoantworten zu erhalten. Trotzdem solltet ihr es versuchen. Eine Videoantwort zeigt, dass euer Video eine gewisse Relevanz hat. Sonst würde sich niemand die Mühe machen.
  • Playlists: Wenn ihr in die Playlists anderer YouTuber aufgenommen werdet, so kann sich das auch nur positiv auswirken.
  • Verlinkung: Wird euer Video von anderen Webseiten verlinkt, kommt dies ebenfalls einer Empfehlung gleich. Besitzt ihr eine eigene Webseite, dann verlinkt dort auch eure Videos. Schaden kann es nicht!
  • Favoriten: Wenn andere YouTuber bzw. Let’s Player eure Videos in die Favoriten packen ist das nicht nur eine Bestätigung eurer guten Leistung, sondern auch Anzeichen für YouTube, dass euer Video relevant ist.
  • Einbetten: Neben der Verlinkung, gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, dass euer Video auf anderen Webseiten oder in Sozialen Netzen eingebettet wird. Das zählt natürlich auch und sorgt nicht nur für mehr Views, sondern stellt auch eine Empfehlung dar.

Untere Priorität

  • Dateiname: Der Dateiname, den ihr bei YouTube hochladet, wird dort auch weiterhin so abgespeichert. Ob sich dieser auf das Ranking auswirkt, ist nur eine Vermutung. Schaden kann es sicherlich nicht!
  • Alter des Videos: Teilt euer Video so schnell wie möglich in den sozialen Netzen. In den ersten Minuten/Stunden sind die Chancen am höchsten, dass ihr Erfolg habt.
  • Qualität: Gemeint ist die Qualität des Videos im Sinne der Auflösung. Seht zu, dass ihr mindestens eine HD Auflösung hochladet. Das erhöht die Quote, der Leute, die auf eurer Video klicken und ermöglicht es erst gefunden zu werden, wenn die Zuschauer nach HD-Videos filtern.
  • Relevanz: Wichtig ist, dass eure Videos und der Kanal zusammenpassen. Bei einem Themen-Kanal, wie Let’s Plays sollte dies kein großes Problem darstellen. Kaum jemand kommt wohl auf die Idee in seinem LP-Kanal eine Briefmarkensammlung vorzustellen.
  • Wartung: Haltet euer Profil, das Profil- und Kanal-Bild, sowie alle anderen Daten immer aktuell. Dann kann nichts schiefgehen und euer Kanal macht einen guten und gepflegten Eindruck.
  • Kanal-Alter: Man munkelt, dass ältere Kanäle genießen höheres Vertrauen. Das sollte aber jüngere Kanäle nicht demotivieren. Ich denke, dass dies nur einen kleinen Teil des großen Ganzen ausmacht.
  • Generierte Abos: Sorgt ein einzelnes Video dafür, dass ihr abonniert werdet, kann dies auch ein Faktor dafür sein, dieses Video besser zu ranken.

Negative Faktoren

Natürlich gibt es auch Faktoren, die euren Let’s Plays schaden können. Allerdings sollten diese nicht so häufig vorkommen. Es sei denn, ihr baut wirklich mist und verschreckt oder verärgert eure Zuschauer.

  • Abonnent verloren: Kündigt jemand das Abo auf einer Videoseite, kann dies ein negatives Zeichen für dieses Video sein. Ihr solltet also darauf achten niemanden zu vergraulen.
  • Melden: Die schlimmsten Auswirkungen hast es wohl, wenn euer Video gemeldet wird. Dabei kann es sogar vorkommen, dass dein Video gelöscht wird. Das passiert aber eigentlich nur, wenn du wirklich Dreck am stecken hast und dein Video zum Beispiel urheberrechtlich geschütztes Material zeigt oder gegen sonstige Richtlinien verstößt.
  • Dislikes: Wie bereits in den positiven Faktoren angesprochen, kann ein schlechtes Verhältnis von Likes zu Dislikes zu einer Abwertung führen. Also macht das beste aus euren Videos um eine große Zahl an Dislikes zu verhindern.
Zuschauerbindung

Die Zuschauerbindung ist ein wichtiger Faktor.

Kann man das alles schaffen?

Natürlich ist es ein Haufen Arbeit alles diese Faktoren zu beachten und zu optimieren. Wenn du dich aber darauf konzentrierst gute Let’s Plays zu erstellen und freundlich mit der Community umgehst, dann erledigen sich die meisten Aufgaben automatisch. Wenn du aber mal Zeit für eine Optimierung hast, dann kannst du diese Liste dazu nutzen um deine Videos noch ein wenig zu pushen. Bei hart umkämpften Let’s Plays kann jedoch jedes noch so kleine Detail entscheidend sein. Man sollte das Thema also nicht unterschätzen.

Erste Schritte

Einige von euch werden jetzt sagen, dass für die ganz kleinen Let’s Player gar nicht viel bringt, da erst gar keine Views reinkommen. Doch auch hier gibt es Wege zumindest ein wenig starten zu können. Teil die Videos selbst mit euren Freunden bei Facebook, Twitter und Co. und überzeugt eure Freunde und die Familie hin und wieder mal ein Let’s Play von euch zu gucken.

Weitere Tipps

In der nächsten Zeit werden wir noch weitere Tipps veröffentlichen, die wir parallel auch in unserem Channel anwenden werden. Also abonniert gerne unseren YouTube-Kanal, wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt! Spätestens zur Gamescom wird es dort wieder Inhalte geben.

Vielen Dank auch an webvideo für die umfangreiche Liste, an der ich mich bedient habe.

Tags: ,

Kategorie: Tipps

Über den Autor ()

Dennis bezeichnet sich selbst als Casual-Gamer. Am liebsten spielt er Rollenspiele und Shooter. Außerdem administriert und programmiert er diese Webseite. Wenn Dennis mal nicht an seinem Rechner sitzt, verbringt er Zeit mit seiner Familie oder geht in den Bergen wandern. Ihr findet Dennis auch bei Google+!

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Danke 🙂 Ich würde mich gerne bei euch als Moderator bewerben, antwortet an unsere EMail Adresse,
    Mfg Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.