The War Z: Ein DayZ Konkurrent und MMO

| 21. Juli 2012 | Keine Kommentare

Der Zombie-Survival-Shooter DayZ ist zur Zeit der Shooting-Star unter den Mods. Kein Wunder also, dass dieses Spielkonzept auch andere Entwickler anlockt. Das Spielprinzip von Day Z besteht nämlich nicht darin, munter Zombies niederzumetzeln, sondern viel eher darin, vor diesen davonzulaufen oder sich im sie herumschleichen.

The War Z schlägt in die gleiche Kerbe

Auch bei The War Z wird man wohl eher versuchen den Zombies aus dem Weg zu gehen. Dabei ist man auch hier auf das finden von Nahrung und Waffen angewiesen. Ohne diese wird man wohl einfach zugrunde gehen.

Hardcore oder Normalo?

Segnet man im Hardcore Modus das Zeitliche, sieht es so aus wie bei DayZ. Man verliert den ganzen Charakter, samt Ausrüstung. Im normalen Modus wird man lediglich für eine gewisse Zeit gesperrt. In dieser Zeit kann man dann einen anderen Charakter weiterspielen.

Dieses System lässt einen natürlich zweimal darüber nachdenken, wie man gegen eine Horde Zombies vorgeht. Und genau das macht wohl auch den Reiz bei DayZ aus.

Die Spielwelt in The War Z

Die Welt soll etwa 200 bis 400 km² Fläche bieten. Dabei wird es unterwegs auch ein paar Quests geben. Beispielsweise kann man alte Tagebücher finden, die einen Hinweis auf geheime Verstecke enthalten. Insgasammt kann diese Welt von bis zu 250 Spielern gleichzeitig erkundet werden. Einiges mehr als es aktuell noch bei DayZ der Fall ist.

Insgesamt die Welt auch ein wenig westlicher aus. Auch der Name Colorado deutet auf ein westliches Setting hin. Bleibt abzuwarten, wie diese Welt gefüllt wird und sich in das Zombie-Survival-Genre einfügt.

Tags: ,

Kategorie: Game News

Über den Autor ()

Dennis bezeichnet sich selbst als Casual-Gamer. Am liebsten spielt er Rollenspiele und Shooter. Außerdem administriert und programmiert er diese Webseite. Wenn Dennis mal nicht an seinem Rechner sitzt, verbringt er Zeit mit seiner Familie oder geht in den Bergen wandern. Ihr findet Dennis auch bei Google+!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.