Terasology Minecraft-Klon mit Gronkh

| 20. Juli 2012 | Keine Kommentare
Abonniere unseren Kanal:

Ein Spiel, dass wohl niemand kennt und sich Minecraft nennt (Oh nein, ein Reim)…

In Wirklichkeit ist Minecraft wohl eine der bekanntesten Erfolgsgeschichten der letzten Jahre. Man brauch wohl nicht mehr viele Worte darüber zu verlieren. Einen nicht unerheblichen Anteil an der deutschen Minecraft-Szene hat wohl Gronkh. Mit seinen Let’s Plays zu Minecraft hat das Spiel vielen Gamern sehr sympatisch gemacht.

Let’s Test Terasology

Nun hat sich Gronk mal einen vielversprechenden Minecraft-Klon namens Terasology angeschaut. Dieser befindet sich zwar noch in einer Pre-Alpha und gibt gerade mal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was dieses Spiel einmal leisten könnte.

Auch die Welt gibt einiges her! Obwohl es noch eine Pre-Alpha ist, sieht das ganze schon recht gut aus. Kleine Details wie eine Schneegrenze runden das ganze ab. Ich bin mal gespannt, wo das Spiel in ein paar Monaten steht. Es könnte Minecraft glatt den Rang ablaufen.

Open Source

Das beste an Terasology ist jedoch, dass es Open Source ist. Das bedeutet nicht nur, dass es kostenlos ist, sondern auch, dass ihr selbst vollen Zugriff auf den Quellcode habt. Somit könnt ihr also theoretisch alles an dem Spiel verändern, was ihr wollt. In der Finalen version wären also auch eigene Spiele auf der Engine denkbar. Dazu braucht man jedoch ein paar Programmierkenntnisse.

Fazit

Terasology ist auf jeden Fall einen Blick wert! Ihr könnt es jederzeit kostenlos bei Github herunterladen und testen. Weitere Infos zum Spiel findet ihr natürlich auch auf der offiziellen Seite von Terasology!

Tags: ,

Kategorie: Let's Tests, Let´s Plays

Über den Autor ()

Dennis bezeichnet sich selbst als Casual-Gamer. Am liebsten spielt er Rollenspiele und Shooter. Außerdem administriert und programmiert er diese Webseite. Wenn Dennis mal nicht an seinem Rechner sitzt, verbringt er Zeit mit seiner Familie oder geht in den Bergen wandern. Ihr findet Dennis auch bei Google+!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.