Gronkh bricht SimCity ab

| 5. Juli 2013 | 3 Kommentare
Abonniere unseren Kanal:

Das war es dann wohl mit dem Let’s Play SimCity von Gronkh! Man erlebt es nicht oft, dass Gronkh ein Let’s Play droppt, aber in diesem Fall durchaus gerechtfertigt.

Markenausschlachtung von SimCity

Grundsätzlich ist ja nichts gegen DLCs einzuwenden. Wenn diese aber notwendig werden um das Spiel weiterzuspielen oder man ohne ein DLC benachteiligt wird, dann findet nicht noch Gronkh das unter aller Kanone, sondern auch wir und tausende anderer Spieler. Warum also macht man so etwas bei SimCity? Zur Erklärung: Während dem Verlauf des Let’s Plays ist das Verkehrsaufkommen drastisch gestiegen, sodass Gronkhs Stadt kurz vor dem Zusammenbruch stand. Doch EA ist gar nicht dumm und hat den Ausweg in einem DLC parat, dass einem dabei hilft das Verkehrsaufkommen unter Kontrolle zu bringen. Also für weiteres Geld! Und das bei einem Spiel von knapp 60€ in der Standardausführung.

Gronkhs Stellungnahme

Auf Facebook hat Gronkh dazu eine Ausführliche Stellungnahme gepostet:

GronkhHab‘ mich gestern Abend spontan entschieden: SimCity wird leider abgebrochen. Tut mir furchtbar leid und es tut mir im Herzen weh, denn ich bin mit der Serie groß geworden – aber ich kann das einfach nicht mehr guten Gewissens unterstützen.

Ich weigere mich strikt, 10 Euro für ein DLC auszugeben, ohne das das Spiel auf „mysteriöse Weise“ ganz plötzlich so überhaupt nicht mehr spielbar ist, überschreitet die Stadt eine gewisse Größe. Bei 60 Euro (!) für das Grundspiel sollte ich als Kunde zumindest ein funktionierendes Produkt erwarten können – doch alles, was ich bekomme, ist Markenausschlachtung an jeder Ecke. Nissan Leaf, Media Markt, Zahnpasta-DLCs – und jetzt auch noch ein bewusstes kaputtpatchen des Spiels, um ein „Zwangs-DLC“ an den Mann zu bringen? Auffälliger geht es wirklich kaum noch, was hier mit der einst so vorbildlichen Städtebau-Marke vollzogen wird.

Wie es Noobfeed einst so treffend sagte:
„Thank you, EA, for being superbly obvious in your corporate appeal that happens to involve games in the process. Unfortunately for us gaming chumps, it means that the once revered SimCity franchise has been reduced to a peddling marketing scheme.“
Quelle: http://goo.gl/jPa8m (lesenswert)

Und genau das Gleiche wird nun mit dem neuen SimCity fortgesetzt. Tut mir leid, aber das dann bitte ohne mich.

Heute erscheint somit leider auch bereits die vorerst letzte Folge um Groß Vöglingen und Freunde. Ich hoffe, ihr versteht mich in der Sache.

Wir sind da auf jeden Fall ganz bei dir Gronkh! Solch eine Frechheit sollte man nicht unterstützen. Schon gar nicht mit dem Kauf weiterer DLCs, nur um das Let’s Play noch beenden zu können. Auch in den Kommentaren erntet Gronkh dafür größtenteils Unterstützung:

gronkh-kommentare-simcity

Tags: , , ,

Kategorie: News

Über den Autor ()

Dennis bezeichnet sich selbst als Casual-Gamer. Am liebsten spielt er Rollenspiele und Shooter. Außerdem administriert und programmiert er diese Webseite. Wenn Dennis mal nicht an seinem Rechner sitzt, verbringt er Zeit mit seiner Familie oder geht in den Bergen wandern. Ihr findet Dennis auch bei Google+!

Kommentare (3)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Jay Jay sagt:

    Das war die einzigst richtige Entscheidung!

  2. Hansi Muffi sagt:

    Ist ja auch ein affiges Spiel! Pay to WIN! Bah!

  3. Nicole Constabel sagt:

    Sie haben heute Abend in Ihrem Stream erwähnt, dass Ihnen die Rohre – ich weiß wie das klingt – sehr gefallen. VD, mein Sohn ist ein großer Fan und ich gezwungenermaßen auch, er hat sich viel Mühe gegeben und verfolgt Alles. Viel Spaß noch – und J mag es wohl sehr, dass Sie wieder Minecraft spielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.